OpenHAB2 – Sonos und FRITZ!Box

Ups, da war die Musik wohl mal wieder zu laut und man hat den Anruf verpasst. Das sollte doch eigentlich mit einem SmartHome lösbar sein. Für viele bedeutet SmartHome ja einfach toll Lichter und sonstige Dinge vom Handy an und ausknipsen können, für mich ist der Fokus aber ein anderer. Die Automatisierung soll automatisch für mehr Komfort sorgen ohne, dass ich etwas dafür tun muss. So z.B. auch meine Steuerung des Frühstücksradios. Genauso soll hier TV und Sonos im Bedarfsfall still sein, wenn ein Anruf kommt. Die Erkennung läuft über die FRITZ!Box gemeinsam mit dem TR064 Binding. Dazu braucht man ein Item welches das Klingeln abfragt:

Switch  FBX_ringing "Anruf eingehend [%s]" {fritzboxtr064="callmonitor_ringing" }

Für die Sonos und das Samsung TV habe ich jeweils ein Item zum Muten angelegt

Switch  SON_mute "Sonos Mute" {channel="sonos:PLAY1:RINCON_XXXXXXXXXXX:mute"}
Switch	SAM_mute "TV Mute"    {channel="samsungtv:tv:XXXXXXXXXXXXXXXXX:mute"}

Und hier die einfache Regel dazu. Für mich war nur wichtig, dass das Muten nur rückgängig gemacht wird, wenn es auch aus der Regel kommt, deshalb merke ich mir das in den Variablen sonos und tv.

var sonos = 0
var tv = 0

rule "Anruf an"
  when
    Item FBX_ringing changed from OFF to ON
  then
    if ( SON_status.state == "PLAYING") {
      logWarn("Anruf", "Sonos Mute ON")
      sendCommand(SON_mute, ON)
      sonos = 1
    }
    if ( SAM_on.state == ON && SAM_mute.state == OFF) {
      logWarn("Anruf", "TV Mute ON")
      sendCommand(SAM_mute, ON)
      tv = 1
    }
end

rule "Anruf aus"
  when
    Item FBX_ringing changed from ON to OFF
  then
    if ( sonos === 1 ) {
      logWarn("Anruf", "Sonos Mute OFF")
      sendCommand(SON_mute, OFF)
      sonos = 0
    }
    if ( tv === 1 ) {
      logWarn("Anruf", "TV Mute OFF")
      sendCommand(SAM_mute, OFF)
      tv = 0
    }		
end

Das Ganze geht mit Sicherheit auch noch deutlich komplexer da es in meinem Fall aber genau ein Festnetztelefon im Haus gibt und ich somit nur die Sonos und den Fernseher in diesem Raum muten muss reicht das völlig für mich.

Mein kleiner Blog vs. DSGVO

So, da es jetzt doch so langsam Zeit wird habe auch ich mich dem Thema gewidmet. Da ich weder Lust auf Ärger habe noch viel Zeit mich tief in die Materie einzulesen habe ich Folgendes Vorgehen gewählt:

  • Mit dem Datenschutzgenerator auf https://datenschutz-generator.de/ eine Entsprechende Seite erstellen
  • Die Kommentarfunktion deaktivieren
  • Per SQL auf meiner Datenbank die eMails und IPs bei bereits verfassten Kommentaen löschen
    UPDATE `comments` SET `comment_author_IP` = ''
    UPDATE `comments` SET `comment_author_email` = ''

Irgendwie finde ich es schade, dass nun die eigentlich essentielle Kommentarfunktion auf meinem Blog fehlt. Mal sehen wie sich das Thema entwickelt und ob ich dann bald wieder zurückrudern kann.

UniFi Controller als Docker auf der Synology

Nachdem ich etwas über ein Jahr standhaft behauptet habe, dass man den Controller eigentlich nicht auf einem Server installieren braucht und es völlig ausreicht, wenn er lokal läuft, habe ich nun doch meine Meinung geändert. Ich wollte einfach mal das Arbeiten mit Docker Containern auf der Synology ausprobieren und da es den UniFi Controller schon als fertiges Paket gibt habe ich mich dafür entschieden. Dazu habe ich den Container von Jacob Alberty.

Ich habe beim Anlegen des Containers den Netzwerk Bridge Modus belassen aber anschließend alle Ports 1:1 gemappt da die Ports bei mir noch frei waren.

Danach muss man die Geräte noch auf den neuen Controller umziehen. Dazu habe ich die Geräte aus meinem lokalen Controller entfernt. Anschließend ein Backup erstellt um meine Netzwerkeinstellungen während des ersten Starts des neuen Controllers dort zu importieren.
Nach dem Entfernen der Geräte auf dem lokalen Controller muss man mit den UnFi-Discover Tool noch die Inform Adresse ändern, da die Geräte sich sonst nicht von selbst beim neuen Controller melden. Also „http://ip-of-controller:8080/inform“. Jetzt sind alle Vorbereitungen getroffen. Als nächstes beim neuen Controller anmelden „http://ip-of-controller:8080“, das Backup importieren und die Geräte hinzufügen. Fertig.
Das einzige was bei mir verloren ging waren die fest eingestellten WLAN Kanäle und die fixen IP’s, das ist aber schnell wieder erledigt.