UniFi Controller als Docker auf der Synology

Nachdem ich etwas über ein Jahr standhaft behauptet habe, dass man den Controller eigentlich nicht auf einem Server installieren braucht und es völlig ausreicht, wenn er lokal läuft, habe ich nun doch meine Meinung geändert. Ich wollte einfach mal das Arbeiten mit Docker Containern auf der Synology ausprobieren und da es den UniFi Controller schon als fertiges Paket gibt habe ich mich dafür entschieden. Dazu habe ich den Container von Jacob Alberty.

Ich habe beim Anlegen des Containers den Netzwerk Bridge Modus belassen aber anschließend alle Ports 1:1 gemappt da die Ports bei mir noch frei waren.

Danach muss man die Geräte noch auf den neuen Controller umziehen. Dazu habe ich die Geräte aus meinem lokalen Controller entfernt. Anschließend ein Backup erstellt um meine Netzwerkeinstellungen während des ersten Starts des neuen Controllers dort zu importieren.
Nach dem Entfernen der Geräte auf dem lokalen Controller muss man mit den UnFi-Discover Tool noch die Inform Adresse ändern, da die Geräte sich sonst nicht von selbst beim neuen Controller melden. Also „http://ip-of-controller:8080/inform“. Jetzt sind alle Vorbereitungen getroffen. Als nächstes beim neuen Controller anmelden „http://ip-of-controller:8080“, das Backup importieren und die Geräte hinzufügen. Fertig.
Das einzige was bei mir verloren ging waren die fest eingestellten WLAN Kanäle und die fixen IP’s, das ist aber schnell wieder erledigt.

 

Kommentare

  1. Hallo Christian, ich lasse den Controller bei mir auch seit geraumer Zeit als Docker Container auf der DS laufen. Das funktioniert an und für sich problemlos. Allerdings habe ich ein Problem bzgl. der Aktualisierung des Containers. Docker scheint nicht automatisch neue Abbilder zu laden (pullen). Ich muss das immer manuell per Terminal machen, bevor ich den Container dann neu starte um die aktuelle Controller Version zu haben. Das Abbild steht auf „latest“. Ist dir da eine Option bekannt, die ich vielleicht vergessen habe, damit das Abbild automatisch aktualisiert wird? Danke schon mal!

  2. Hi,
    gibt’s auch eine Möglichkeit das Letsencrypt Certificat auf der Syno für die https/SSL Verschlüsselung zu nutzen.

    Aus dem Hinweis auf der Docher oder Github Seite auf dem das Image gehostet wird werde ich nicht so schlau.

    Gruß Theo

    1. Hi Theo,

      auf der Syno direkt geht das. Zumindest wenn der Docker im Host Modus ist sollte das klappen. Kommt auf einen Versuch an.

      Also einfach das Zertifikat über das DSM installieren. Deine Syno muss dann aber auch aus denn Internet erreichbar sein. Meine ist das nicht.

      Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.